Hermann-Löns-Ring 30, 21271 Hanstedt

04184 - 897 17 41

KÜNSTLERMANAGEMENT-AGENTUR

Im September 2017 gründete Andreas Keul seine Künstlermanagement-Agentur AK Entertainment. 

Diese umfasst drei Säulen:

Im September 2017 gründete Andreas Keul seine Künstlermanagement-Agentur AK Entertainment. Diese umfasst drei Säulen: Artist Management, Music Publishing & A&R Consulting!

AK Entertainment Publishing ist eine eigene Verlagsedition bei dem national und internationalen bekannten und erfolgreichen Musikverlag ROBA.


Andreas betreut seit September das A&R-Management von Victoria Swarovski, deren Debüt Album für 2018 geplant ist.


Ebenso arbeitet er mit Jazzy Gudd aka EULE an ihrem ersten Album, die bekannt ist aus der RTL2-Serie „Berlin – Tag und Nacht“. Die erste Album-VÖ von Eule wird im Frühjahr 2018 über das neu gegründete Label El Cartel Music von RTL2 stattfinden.


Im Oktober 2017 gründet er zusammen mit Alex Haas-Guder das weltweit operierende Dance-Label A & A Records.

Artist Management

AK Entertainment betreut als Artist Management diverse Künstler und Newcomer aus den Bereichen Pop, Rock, Dance & Urban.

Antonia Kubas

Ronja Lux

Oscar & Mino

Hot Banditoz

Skye Holland

Jay Frog

 ALICE & KIT

A&R Management

AK ist als A&R Consultant/Manager für die Major-Plattenfirma UNIVERSAL MUSIC (www.universal-music.de) tätig. AK sucht für UNIVERSAL MUSIC nach neuen Talenten, um diese langfristig national und/oder international erfolgreich im Markt zu etablieren.

Music Publishing

AK Entertainment ist eine Verlagsedition bei dem national und internationalen bekannten und erfolgreichen Musikverlag ROBA und betreut Songwriter national sowie international. Weitere Infos auf www.roba.com 

Werdegang

HIGHLIGHTS

1999

Andreas begann seine Karriere in der Musikbranche im Jahre 1999 mit einem Praktikum bei dem Hannoveraner Radiosender FFN. Danach startete er beim Hamburger Radiosender Energy in der Musikredaktion.

2002

2002 wechselte er als A&R Manager zu dem Hamburger Musikverlag ROBA, wo er diverse Songwriter unter Vertrag nahm und diese national und international betreute, wie unter anderem Peter Hoffmann („Tokio Hotel“), Rico Bernasconi („Master Blaster“), Aqualoop Records (Pulsedriver, Rocco sowie Label-Edition), GM Productions (Klaas, „Infinity 2008“), Axel Konrad (Groove Coverage, Baracuda) und viele mehr.


Er besuchte regelmäßig nationale und internationale Messen wie die Midem in Cannes, ADE in Amsterdam, die IMS auf Ibiza, die Popkomm, etc. und konnte dort sein großes nationales und internationales Netzwerk aufbauen.

2008

Im August 2008 wechselte er als A&R Manager zur SONY MUSIC-Repertoiredivision Columbia unter der Leitung von Philip Ginthör.

2009

2009 nahm er als seine erste Künstlerin die Norwegerin Marit Larsen unter Vertrag, deren Debüt-Single für fünf Wochen Platz 1 der deutschen Single-Charts erreichte und Platz 3 der Album-Charts.


Die Single „If A Song Could Get Me You“ sowie das gleichnamige Album wurden mit Platin ausgezeichnet. 

2010

Andreas baute innerhalb des weltweiten SONY-Systems das internationale Dance-Network FastNet mit auf.


Im Herbst 2010 nahm er die rumänische Künstlerin Alexandra Stan unter Vertrag und signte ebenso die deutsche Rock-Band Eisbrecher.


Das norwegische Duo MADCON, dass AK als A&R betreute, landete gleich zweimal in den Top 10. „Glow“ wurde mit Platin, „Freaky Like Me“ mit Gold ausgezeichnet.

2011

Alexandra Stan erreichte mit „Mr.Saxobeat“ in diversen Ländern Platz 1 und avancierte zum Sommerhit 2011.

„Mr.Saxobeat“ war der zweitmeistverkaufteste Titel des Jahres 2011.


Im August 2011 wurde der von Andreas gesignte spanische DJ & Produzent SAK NOEL mit seiner Debüt-Single „Loca People“ veröffentlicht und erreichte Platz 4 der offiziellen deutschen Single-Charts. Der Track konnte sich in diversen Ländern wie UK, Belgien oder Österreich sogar auf Platz 1 platzieren und wurde Ende 2011 mit GOLD ausgezeichnet.


AK betreute das Comeback der GUANO APES bei Columbia/Sony und gemeinsam mit Markus Hartmann/Celsius Management und Starwatch Entertainment konnte man das Comeback-Album „Bel Air“ der Rock-Band aus Göttingen auf Platz 1 der offiziellen Album-Charts platzieren. „Bel Air“ verkaufte sich über 100.000-mal und wurde mit GOLD ausgezeichnet.

2012

Im Januar wurde das Album „Die Hölle muss warten“ von Eisbrecher veröffentlicht und erreichte Platz 3 der offiziellen Album-Charts. Das Album verkaufte sich insgesamt über 100.000 mal und erreichte Gold-Status.


„My Party“ von DJane HouseKat schoss auf Platz 1 der I Tunes Charts und landete auf Rang 4 der offiziellen Single-Charts in Deutschland. Der Track konnte sich dazu in diversen internationalen Charts platzieren und erlangte in Deutschland Gold-Status.


Andreas konnte den kanadischen Weltstar Alanis Morissette für Sony unter Vertrag nehmen.

Das Album „Havoc And Bright Lights“ erschien Ende August und erreichte Platz 2 der Album-Charts und dazu internationale Top-Platzierungen.


Die erste Single-Auskopplung „Guardian“ hielt sich wochenlang in den Charts und konnte bis auf Platz 13 klettern. Die Videos zu den ersten beiden Singles „Guardian“ & „Receive“ wurden in Berlin bzw in München gedreht.


„Havoc & Bright Lights“ verkaufte sich über 100.000 mal und wurde mit GOLD ausgezeichnet.

2013

Anfang 2013 stieg AK zum Head Of Epic unter der Leitung von Willy Ehmann auf, wo er neben seinen Dance-Aktivitäten auch den nationalen Rock-Bereich weiter ausbaute. 


AK arbeitete neben Eisbrecher unter anderem mit Rock-Bands wie Oomph!, Within Temptation, Guano Apes, Newstedt, Stone Temple Pilots und vielen weiteren Künstlern.

Im Sommer landeten MADCON mit „One Life“ erneut wochenlang in den Top 10. Der Track ist eine Kollaboration mit Destiny’s Child-Sängerin Kelly Rowland. Im Herbst 2013 wurden MADCON mit GOLD für „One Life“ ausgezeichnet.

2014

Mr.Probz „Waves“ wurde Anfang 2014 veröffentlicht und konnte sich wochenlang auf Platz 1 der offiziellen Single-Charts halten. Der Track platzierte sich hinter Helene Fischer „Atemlos durch die Nacht“ & Pharrell Williams „Happy“ auf Platz 3 der offiziellen Single-Jahrescharts. „Waves“ wurde der meistgestreamte Song des Jahres 2014 in Deutschland.

Am Tage der Echo-Verleihung 2014 konnten AK und sein Team Platin an Mr.Probz verleihen. „Waves“ erreichte im Verlaufe des Jahres Doppelplatin-Status.

2014 - 2016

Im April 2014 wurde die AOR Labelgruppe innerhalb der Sony Music gegründet, wo Andreas als Director A&R seine Aufgaben und sein musikalisches Repertoiregebiet erweiterte. Er übernahm ebenso die A&R-Verantwortung für diverse nationale Künstler wie unter anderem Matthias Reim, Bernhard Brink, Nik P., Laith Al-Deen, Vicky Leandros und viele mehr.


Ende Januar 2015 wurde das zweite Album von EISBRECHER veröffentlicht und „Schock“ schaffte den direkten Einstieg auf Platz 2 der offiziellen deutschen Album-Charts ein. „Schock“ wurde im Frühjahr 2016 mit GOLD ausgezeichnet und verkaufte sich bis heute über 130.000mal.


„Bleib unterwegs“ von Laith Al-Deen wurde im Juli 2016 veröffentlicht und erreichte auf Anhieb Platz 1 der offiziellen deutschen Album-Charts!

2017

EISBRECHER erreichten mit ihrem dritten SONY-Album „Sturmfahrt“ auf Anhieb Platz 1 der offiziellen Album-Charts.


Nach fast neun Jahren bei Sony Music in München kehrte Andreas mit seiner Familie im Sommer 2017 zurück in den Norden.


Im September 2017 gründete er seine Künstleragentur AK Entertainment. Diese umfasst drei Säulen: Artist Management, A&R Management sowie Music Publishing.

2018

AK ist als A&R Consultant/Manager für die Major-Plattenfirma Universal Music (www.universal-Music.de) tätig. AK sucht für UNIVERSAL MUSIC nach neuen Talenten, um diese langfristig national und/oder international erfolgreich im Markt zu etablieren.


AK Entertainment Publishing ist eine Verlagsedition bei dem national und internationalen bekannten und erfolgreichen Musikverlag ROBA und betreut Songwriter & Künstler national und international. Weitere Infos auf www.roba.com


AK betreut das A&R Management von Victoria Swarovski. Victoria moderiert seit 2018 die erfolgreiche RTL-Primetime-Show „Let’s Dance“. Sie arbeitet mit diversen Produzenten & Songwritern an neuer Musik.

AK hat das A&R-Management für das Debüt-Album von Jazzy Gudd aka EULE betreut, das am 13.04.2018 über das RTL2-Musiklabel EL CARTEL MUSIC im Vertrieb der Universal Music Group veröffentlicht wurde.
„Musik an, Welt aus“ stieg direkt auf Platz 5 der offiziellen deutschen Album-Charts ein.

Auszeichnungen & Musikerfolge

 Alben:


Marit Larsen

If A Song Could Get Me You

(Platin / Peak Position 3 in Deutschland)

Alanis Morrissette

Havoc And Bright Lights (Gold/2)

Eisbrecher

Schock (Gold/2)

Die Hölle muss warten (Gold/3)

Guano Apes

Bel Air  (Gold/1)

 Singles:


Alexandra Stan

Mr. Saxobeat 

(Platin/Dreifachgold/1 in Deutschland & No.1 in diversen Ländern)

Mr.Probz 

Waves (Doppelplatin/1)

Marit Larsen 

If A Song Could Get Me You  (Platin/1)

Sak Noel

Loca People

 (Gold/4  & No.1 in diversen Ländern u.a. UK, Belgien, Österreich)

DJane HouseKat

My Party (Gold/4)

Madcon

Glow (Platin/4)

Freaky Like Me (Gold/9)

One Life (feat. Kelly Rowland) (Gold/6)


Neben diversen Platin & Gold-Erfolgen konnte Andreas diverse Künstler & Singles in den nationalen und internationalen Charts platzieren wie unter anderem Nik & Jay (No.1 in Dänemark mit „United“), Groove Coverage, Baracuda, Follow Your Instinct, Discobitch („C’est Beau La Bourgeoisie“), Ola („I’m In Love“), Jam & Spoon („Right In The Night 2013“), Dr. Alban („It’s My Life 2014“), Sash! („Raindrops/Encore une fois Pt.2“) und viele mehr.


Er arbeitete ebenso mit diversen nationalen Künstlern wie Laith Al-Deen (Platz 1 2016 in Deutschland mit „Bleib unterwegs“), Matthias Reim (Platz 2 2016 in D mit „Phönix"), Nik P. (Platz 11 2016 in D mit „Da oben“ & 1 in Österreich), Bernhard Brink (Top 20 in D mit „Unendlich), Vicky Leandros, Yvonne Catterfeld, der Rock-Band Oomph! und startete 2016 die Karriere des vielversprechenden deutschen Newcomers Körner („Marie P.“/„Gänsehaut lügt nie“). 

nEWS

NEU im Management:

JAY FROG

Ganz neu im Management ist Ex-Scooter-Member Jay Frog.


Jay Frog ist ein deutscher DJ & Musikproduzent. Von 2002 - 2006 war er Produzent und Mitglied des weltweit erfolgreichen Hamburger Techno-Acts SCOOTER. Seine erste Scooter-Nummer „Nessaja“ landete direkt auf Platz 1. Es folgten viele Mega-Hits wie u.a. „The Night“, „Jigga Jigga“, „Shake That“, „One (Always Hardcore)“, „Hello (Good To Be Back)“ oder der Party-Evergreen „Maria (I Like It Loud)“.


Er startete danach erfolgreich seine Solo-Karriere und veröffentlichte Remixe für u.a. Dimitri Vegas & Like Mike, Helene Fischer, Chuckie, The Disco Boys, etc.


2015 gründete er sein eigenes Label Dance Of Toads, auf dem verschiedene Künstler aus dem Bereich House / Tech House & Tribal veröffentlicht haben.

ALICE & KIT

Das Singer-/Songwriter-Duo aus Berlin nimmt das Publikum mit auf eine Reise voller musikalischer Vielfalt und verzaubernder Momente.


Das minimalistische Set aus Akustik-Gitarren, Piano und eingängigen Drumbeats in Richtung Pop findet seine harmonische Vollendung im zweistimmigen Gesang der Schwestern.


2019 ist der Beginn einer spannenden Reise, die musikalische Überraschungen hervorbringen und ein neues Kapitel im Leben der Schwestern aufschlagen wird.

Neu im PUBLISHING

STEREOACT

Sebastian Seidel und Rico Einenkel (STEREOACT) haben als neue Exclusiv-Autoren unterschrieben. Mit ihrer Debüt-Single „Die immer lacht“ landeten sie 2016 bereits einen der Hits des Jahres und platzierten sich auf Platz 2 der Single-Jahres-Charts.


Es folgten viele weitere Hits wie u.a. die Gold-Single „Nummer eins“.


Ihre aktuelle Single „Nicht allein sein“, eine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Shootingstar Vincent Gross, ist derzeit in den Charts und auf den Floors vertreten.